TORCHE

Harmonicraft

Volcom

VÖ: 27. April 2012

Vertrieb: ALIVE

Geben wir es mal ganz unumwunden zu: wenn den Rock’n'Roll noch irgendwas retten kann, dann sind es Bands wie Torche, die verdammt ernst meinen was sie tun, es aber nicht ganz so ernst nehmen. Schaut man sich die Geschichte der Band an, vor allem mit ihren ästhetischen Brüchen, den zuckersüßen Artworks und ihrer Begeisterung für Harmonien, die man im Metal eigentlich nicht mit der Kneifzange anfassen würde – das ganze dann garniert mit sahnigen Toppings aus Riffs und aufgeschichteten Kaskaden aus Donnerdrms, dann wird einem ganz warm ums Herz. Das Vorgänger-Album “Meanderthal” und der Nachfolger “Songs For Singles” haben da aber nur den roten Teppich ausgerollt für das, was jetzt mit “Harmonicraft” (ein Titel, der absolut programmatisch ist) angewalzt kommt. Da dreht man sich zweimal um, ohne zu begreifen, welcher Schlagarm einen da gerade erwischt hat. In ihrer Verknüpfung von Melodic-Rock-Harmonien und Metal-Wumms sind Torche absolut einzigartig und machen das hier mehr als deutlich klar. Vorhang auf, Ladies And Gentleman: die Zukunft beginnt hier!